Berufsausbildung

Die bam GmbH führt im Auftrag der Bundesagentur für Arbeit und der Jobcenter Maßnahmen der Beruflichen Erstausbildung in außerbetrieblichen Einrichtungen (BaE) im kooperativen Modell durch.

Die Auszubildenden erlernen in ihrer zwei- oder dreijährigen Ausbildungszeit einen anerkannten Ausbildungsberuf. Die Abschlussprüfung absolvieren sie am Ende der Ausbildungszeit bei den zuständigen Stellen (Industrie- und Handelskammer, Handwerkskammer, etc.). Sie besuchen die Berufsschule und erlernen alle fachtheoretischen und fachpraktischen Kenntnisse in Kooperationsbetrieben der Region. Die Mitarbeiter der bam GmbH sind bei der Suche nach geeigneten Kooperationsbetrieben behilflich und begleiten die Auszubildenden beim Bewerbungsprozess.

Die Auszubildenden sind mindestens einmal pro Woche zum Stütz- und Förderunterricht in den Schulungsräumen der bam GmbH, um den Unterrichtsstoff aus der Berufsschule zu wiederholen und zu vertiefen. Die Sozialpädagogen begleiten die Auszubildenden bei ihrer persönlichen Entwicklung und helfen bzw. unterstützen bei persönlichen Problemlagen.